Wärmepumpen
 
Wärmepumpen nutzen als Kompaktgeräte Aussenluft, Erdwärme oder Wasser zur Beheizung von Ein- und Mehrfamilienhäusern umweltgerecht und effizient.
 
Anwendungsbeispiele:
 
Luft/Wasser-Wärmepumpen gewinnen auch noch bei Aussenluft-Temperaturen von -18 Grad Heizwärme für Ein- und Mehrfamilienhuser. Sie sind sowohl geeignet für Fussboden- als auch für Radiatorenheizung.

Sole/Wasser-Wärmepumpen entziehen dem Erdreich über bis zu hundert Meter tiefe Erdwärmesonden oder über Erdreich-Kollektoren die Wärme, die zum Beheizen von Ein- oder Zweifamilienhäusen bnötigt wird.
Wasser/Wasser-Wärmepumpen nutzen die Energie von Grund- oder Oberflächenwasser für die Heizung ganzer Häuser. Sie arbeiten geräuscharm und finden in jedem Haus Ihren Platz.
 
 

 
 


Quelle: engelke-elektro.de
Stand: 26.09.20 000000m 01:28 Uhr